Wiederaufnahme unserer Clubaktivitäten nach der Corona-Pause

Hervorgehoben

Der Kiwanis Club Zürich freut sich über die Wiederaufnahme der Clubaktivitäten.

Unter der Rubrik "Programm" finden Sie alle geplanten Anlässe.

Wichtig: Bis auf weiteres muss man sich für alle Anlässe (also auch die Lunches!) anmelden, sei es über eine doodle-Eintragung bis jeweils am vorhergehenden Sonntag 18.00 Uhr oder (aber bitte nur wer nicht "online" ist) telefonisch beim Sekretär.

Die Teilnehmerzahl ist vorerst auf 30 Personen beschränkt, es gilt: "Äs hätt (Platz), solang's hätt!".

Des weiteren muss das Schutzkonzept von Gastrosuisse befolgt werden.

Konkret heisst das bei uns in der Haue:

  • wir bezahlen beim Eingang wie bis anhin
  • anschliessend waschen wir uns die Hände auf der Toilette
  • zusätzlich desinfizieren wir die Hände (im Zunftsaal)
  • und dann geniessen wir das Essen und das Beisammensein!

Der Vorstand und das Ehepaar Schellenberg von der Haue freuen sich, viele Mitglieder wieder begrüssen zu können. Dabei dürfen wir nicht vergessen, das Virus ist noch nicht eliminiert und Selbstverantwortung bei der Einhaltung der angezeigten Vorsichtsmassnahmen ist weiterhin wichtig.

44. Preisträgerkonzert 2019

Das Kiwanis Preisträgerkonzert ist zum Sommeranlass geworden! Der Traditionsanlass wird seit diesem Jahr in den Semesterrhythmus der ZHdK eingepasst und findet neu vor den grossen Prüfungen statt. Der Moduswechsel tat der Besucherzahl keinen Abbruch. Werke von Beethoven und Haydn ziehen immer, ist man versucht zu sagen. Die Preisträgerinnen und Preisträger spielten gross auf und begeisterten das Publikum. Es spürte intuitiv, dass die Jungmusiker „heiss“ waren, ihr Können zu präsentieren – schliesslich sassen auch ihre Lehrer im Publikum. Zu loben sind sowohl die Darbietungen beider Preisträgertrios wie auch die geistreiche und humorvolle Ansprache des Obmanns der Musikkommission Dr. Thomas D. Albert. Doch wie das Beethoven-Trio mit seiner subtilen Interpretation des Klaviertrios in G-Dur,
op. 1 zu überzeugen wusste, sei hervorgehoben.

Die Fachjury, die im März unter zehn Kammermusikensembles die Besten zu küren hatte, traf einen vorzüglichen Entscheid. Das Publikum quittierte das Konzert mit lang anhaltendem Applaus und traf sich anschliessend zum Stehapéro im Foyer vor dem Konzertsaal, um den sommerlichen Abend stilvoll ausklingen zu lassen.

Ausblick 2020

  • Wettbewerb: Montag, 30. März 2020 (Thema: Kammermusikwerke für Trio bis Sextett von Antonín Dvořák und Johannes Brahms)
  • Konzert: Sonntag, 7. Juni 2020, 17 Uhr, Grosser Konzertsaal im Toni-Areal in Zürich